Titelbild

Heraus zum Roten 1. Mai 2012
- Die Redner -

Rainer Trampert
"Marktwirtschaft ist die Übertragung der darwinistischen Naturordnung »Fressen und Gefressenwerden« auf die menschliche Gesellschaft. Sie betreibt die permanente Selektion unter Staaten, Unternehmen und Individuen nach den Kriterien: »stark« und »schwach«. Unternehmen ruinieren Konkurrenten, starke Staaten plündern schwache, unten regelt der Arbeitsmarkt, welches Individuum einen Preis erzielt und welches auf Halde kommt. Der Sieger benötigt keine Moral, der Verlierer ist dem Spott ausgesetzt - oben als Niete in Nadelstreifen, unten als Sozialschmarotzer."[...]
"Eine sanfte Produktionsstruktur und solidarische Arbeits- und Lebensverhältnisse, die arme Länder entwickeln, statt sie zu berauben, ist nur als Bruch mit dem Marktdarwinismus denkbar, also nur in einer von Grund auf demokratisch (genauer: rätedemokratisch) verfassten Planwirtschaft mit Wahl- und Abwahlrecht."
(Quelle: Neues Deutschland, 19.11.2011 "Vom Markt gefressen" von Rainer Trampert)

Rainer Trampert, geb. 1946, ist Publizist. Er arbeitete fast zwei Jahrzehnte in der Erdölindustrie, war Betriebsrat bei Texaco und zwischen 1982 und 1987 Bundesvorstandssprecher der Grünen. 1990 verließ er die Partei.

Da gäbe es noch mehr zu sagen. Aber wer mehr wissen will, der wird auch im Netz fündig.

Rainer Trampert war allein oder gemeinsam mit Thomas Ebermann mehrfach Gast im VEB und 1997 und 2001 unser Hauptredner auf dem Roten 1. Mai. Zeit also, dass er mal wieder in Siegen vorbeischaut.


www.rainertrampert.de





Dr. Ulrich Wilken

Freiberuflicher Arbeitswissenschaftler
Seit 5. April 2008 Mitglied des Hessischen Landtags und
rechtspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE

Mehr über Ulrich Wilken hier: http://www.ulrichwilken.de
Und das liest sich ganz schön spannend...

Wider die
Demut,
die Ruhe
und Ordnung
als einzige
Lebensäußerung.
Gegen
die stumpfe
Unterwerfung -
Leben!





Heraus zum Roten 1. Mai, rotermai@gh-siegen.de